Lyrikpfad

Mandala

Ein Mandala möchte ich für dich malen…….

ein Mandala der Emotionen,
die gerade über uns thronen.

Wut keimt auf, nimmt uns Raum,
Trauer begleitet sie, spür sie im Traum.
Leere saugt an uns, laugt uns aus,
Angst hält Einzug im Lebenshaus.

Ich male weiter, füge Farben hinzu,
mische, tauche ein, fühle: DU!
Bist mir wichtig, ein Teil von mir,
fehlst gerade so sehr hier.
Male Wut, mach` sie bunt wie Kraft,
ein Gefühl, das Stärke schafft.
Die Trauer bedeutet nicht immer Tod,
übermale sie mit Liebe, ganz in rot.
Der Leere soll weichen in Pastell,
Lebendigkeit und Fülle, ganz grell.

Zuletzt bleibt die Angst, was mach ich mit ihr?
Mische weiter, male, spür` dich hier.
Vermische in Mut und Zuversicht,
etwas Farbiges, das Hoffnung verspricht.
Werde diesen Teil nicht alleine beenden,
gemeinsam werden wir dieses Werk vollenden.

mandala

Lyrikpfad

Ich bin reich beschenkt

Dankbar bin ich, für so ein Leben!
Wenn Träume sich in Formen weben.

Neben den Tieren, umgeben von Natur,
einatmen, aufatmen, durchatmen pur.

Möchte Danke sagen, für Gesundheit und Glück,
so ist man dem Himmel näher, ein kleines Stück.

Von Herzen auch dankbar, dass es sie gibt,
Momente, Gefühle – darin verliebt.

Durch die Tiere habe ich vieles gefunden,
wahre Bereicherung, diese Stunden!

Tut so gut, diese Harmonie hier im Stall,
fern der Hektik – spür` sie überall.

Friede bei den Tieren, mehr Stille für uns alle,
Achtsamkeit und Demut, von Herzen empfunden.

img_9056

Lyrikpfad

Mein Freund

Heute vor zwölf Jahren hast du den ersten Atemzug gemacht,
bestimmt hat die Sonne an diesem Tag gelacht.

Was für ein liebenswertes, freundliches Pferdewesen du bist,
hast mein Herz im Sturm erobert, Gefühle, die man nie vergisst.

Ein Freund, Kamerad, ein Clown – verpackt in goldenes Fell,
unsere gemeinsame Zeit vergeht so schnell!

Täglich bringst du mich zum Lachen,
mit allerhand witzigen Sachen.

Zauberst vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht,
es ist dein Blick, der Bände spricht.

Berührst meine Seele, mein Herz, ganz speziell,
das machst du mit links, das geht ganz schnell.

Erdest mich, lässt mich atmen und schenkst Humor,
das kommt nur bei ganz guten Freunden so vor.

Oder wie Jean-Claude Dysli hatte es auf den Punkt gebracht:
„Ein Pferd als Freund, ist ein Geschenk, das man sich selber macht!“

Danke und happy birthday, mein tolles Pferd,
bist einfach einzigartig und ganz viel Wert.

SONY DSC

Lyrikpfad

Vertraut

Vertraut

Dreiundzwanzig Sommer gemeinsam verbracht,
das Ja-Wort laut gegeben, nicht nur gedacht.
Unseren Töchtern ein behütetes Nest gebaut,
Familienbande – so vertraut.

Mein Fels in der Brandung, ich schmiege mich an,
Gewohnheiten, die man nicht erklären kann.
Unsere Liebe, sehr achtsam erbaut,
Berührungen – so vertraut.

Manchmal stürmisch Worte gesprochen,
doch niemals das Vertrauen gebrochen.
Humor und Witz, in uns zweien verstaut,
Alltagsleben – so vertraut.

Hände, die trösten und halten,
Träume dürfen sich frei entfalten.
Jeder für sich und doch nicht verstaubt,
Eigenständigkeit – so vertraut.

Wertvolle Mitsammen-Zeit in der Natur,
gibt Kraft und Fröhlichkeit pur.
Der Zukunft immer freudig entgegengeschaut,
Zweisamkeit – so vertraut.

Für alle Probleme eine Lösung gefunden,
Verlässlichkeit immer empfunden.
Wir haben uns vieles getraut,
Symbiose – so vertraut.

Wie viele Sommer wird es noch geben,
in unserem gemeinsamen Leben?
Berührung, Verlangen, Friede!
Ein Segen, unsere Liebe!

Zum 23. Hochzeitstag, mein Schatz!

gewidmet meinem Kurt

Dieser Text wurde veröffentlicht auf der Seite von:

www.verdichtet.at

SONY DSC

Lyrikpfad

Feuer und Flamme

Feuer und Flamme                       April 2016

 

Feuer und Flamme, nicht nur im Fell,
Deine Galoppade unglaublich schnell !

Ein perfekter Herdenchef und sehr smart,
hast eine ganz spezielle, sehr feine Art.

Dein Wesen recht ursprünglich und echt,
im Umgang mit allen bist du überaus gerecht.

Haben viel von dir gelernt in den letzten Jahren,
bist unser Lehrmeister, haben viel erfahren.

Du sensibles, kleines Pferd mit einem Herz aus Gold,
täglich meine Sehnsüchte vom Himmel holt.

Das was wir nun sind und was wir werden,
verdanken wir DIR, hier auf Erden.

Hast den Weg geebnet, Träume erfüllt,
zarte Momente, in Seidenpapier gehüllt.

Unser „Jac“ – edel, elegant, genial,
als Freund einfach phänomenal.

Nie vergessen, was ich hab versprochen,
du weißt – es wird nicht gebrochen.

Ein sanftes Wesen – aus einer anderen Welt ?
Das Universum erfüllt Wünsche, es schickte uns einen Held.

Gewidmet unserem einzigartigen Jac, Quarter-Horse, 18 Jahre

 

d-17